Bettina Noesser von STADTRAUM 5und4

Wie findest du den Ansatz, dass die privaten Wohnflächen in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt kleiner gehalten werden zugunsten der Gemeinschaftsflächen?
Das finde ich sehr wesentlich. Das Ökologische im Sinne von Energiesparen ist ja allen klar, was nicht heißt, dass es überall schon umgesetzt ist, aber das ist irgendwie Standard. Das Thema der jetzigen Zeit in Bauprojekten, und insbesondere auch bei gemeinschaftlichen Projekten, ist die Suffizienz.

… entschuldige, wenn ich dich unterbreche, aber kannst du bitte erklären, was mit Suffizienz gemeint ist?
Suffizienz heißt ungefähr: es genügt. Es gibt keinen richtig guten deutschen Begriff dafür. Eher die Frage: Was brauche ich wirklich, was genügt? 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview mit Tanja Corbach, Bildende Künstlerin

Lisa Hugger, ProjektEntwicklerin und ProjektSteuerin

1. Barcamp "Gemeinschaftlich Bauen und Wohnen" in Köln

Eine Gemeinschaft kann zu einem egozentrischen System werden.

Interview mit Brigitte Karhoff, Vorstand der Ko-Operativ eG in NRW

Interview mit Joachim Kolboske

Die soziale Bewegung der Gemeinschaftlichen Wohnprojekte.

Gerald Hüther